Ein Blog über Zwerge und ihre Abenteuer

Rustikaler Bohnentopf

Der rustikale Bohnentopf ist ein ganz simples Gericht, das in rund 20 Minuten zubereitet werden kann und in keiner Zwergentaverne fehlen darf (2KM). Deftig und schmackhaft zugleich, ist der Bohnentopf dazu noch nahrhaft und sein Nebeneffekt wird gerade in der kalten Jahreszeit von vielen Zwergen auf der Wanderung geschätzt, wenn sie sich in kühlen Winternächten in ihre Felldecken hüllen.

Zutaten (pro 1-2 Daygar):

Etwas Fett (Butter, Margarine oder gerne auch Schmalz)
1 große Dose/Glas grüne Bohnen (egal ob nun Schnitt-, Brech- oder Tannhügelbohnen)
1 Zwiebel
Etwas Speck oder Wurst (Salami o.ä.)
Etwas Salz
Bohnenkraut (das ist wichtig)

Zubereitung:

Den Topf (alternativ geht das aber auch mit einer Pfanne) auf die Feuerstelle stellen und das Fett zusammen mit der Zwiebel hinein, die Ihr vorher in kleine Würfel schneidet.
Das Ganze kurz anbraten lassen, dann kippt Ihr die Bohnen mit dem Speck/der Wurst drauf, salzt alles und streut das Bohnenkraut hinterher.

Jetzt das ganze bei gemächlicher Flamme einfach köcheln lassen (beim Topf den Deckel auf Kipp rauf), alle paar Minuten den Inhalt mal etwas umrühren und verteilen. Nach 15-30 Minuten (Geschmacksfrage) ist der rustikale Bohnentopf fertig:
Auf den Teller und anschließend in den Schlund damit.
Mit kühlem Bier nachspülen – wohl bekommt’s!

Hinterlasse eine Antwort